Nachttischlampe (viereckiger Schirm)

Material:
Lampenfuß
Lampenschirm
Seidenpapier
Farben für den Lampenschirm und -fuß
Wasser
Scrapbookpapier
Klebe, Schere, Lineal, Bleistift, Schwamm


Lampenfuß:

Dieser Lampenfuß sollte ein bisschen antik aussehen. Zuerst habe ich ihn mit blauer Farbe grundiert. Gut durch trockenen lassen und mit Scrapbookpapier um klebt. In meinem Fall nur den unteren und das Mittelteil. Für den Fuß habe ich keine Ornamente (Vierecke) ausgeschnitten und aufgeklebt. Anschließend habe ich den ganzen Fuß mit Goldfarbe überstrichen. Auch das Papier. Das ganze gut trockenen lassen und noch ein bis zwei Mal wieder holen. Die blaue Farbe darf aber ruhig durchschimmern.




Lampenschirm:



Ich habe mich für ein hellblaues Seidenpapier mit Rosenmuster entschieden. Aus diesem Grund, um das Blau zu verstärken, habe ich den Schirm mit blauer Farbe und Wasser angemalt. Ich habe die Farbe mit einem Schwamm großzügig aufgetragen. Wenn die erste Schicht auf dem Schirm drauf ist gleich noch eine weitere Schicht auftragen. Nimm ruhig einen andern Farbton und ein bisschen Wasser das gibt dem ganzen einen gewissen Aquarelleffekt. Nun lass den Schirm trocknen.
 Anschließend nimm die Masse von  einer Schirmseite  und schneide nach den Massen das Seidenpapier vier mal zu. Nimm bitte von jeder Seite des Papier drei Zentimeter mehr dazu. (z.B. der Schirm ist 20 x 40 cm groß, dann schneide 23 x43 cm zu.) Die drei zusätzlichen Zentimeter knickst zu einem doppelten  um, so das Dein Schirmpapier jetzt die richtige Größe hat. Streiche vorsichtig hauchdünn die Klebe rund um den Schirmrand und klebe das Seidenpapier auf. Wiederhole das ganze auf den anderen drei Seiten.

Um den Schirm einen Rahmen zu geben nimm die Massen für die jeweiligen Seiten.  (Oben, unten und Länge) Schneide sie zu. Knick das Papier vorsichtig in der Mitte. Lege es vor dem ankleben noch mal an der jeweiligen Stelle an um eventuell Korrekturen vorzunehmen und klebe sie dann auf und drücke die Rahmen vorsichtig fest.

Kommentare

Lieblingsbeiträge