Das etwas andere Nadelkissen

Ich und meine geliebten Nähnadeln, wir haben schon ein sehr stachliges Verhältnis. Ständig müssen wir uns suchen. Und bis wir uns so in meinem Nähkoffer immer wiedergefunden haben, das kann schon mal dauern. 
Waran das liegt? 
Ehrlich gesagt weiß ich das selber nicht so genau. Irgendwie führen meine Nadeln immer ein Eigenleben.



Doch dem habe ich jetzt Abhilfe geschaffen. 



Ich habe mir ein Nadelkissen genäht. 
Aber ein außergewöhnliches. Finde ich zu mindestens. 



Eines zum auf- und zuklappen. Und wenn  ich  will  dann kann ich  die Nadel auch oben reinstecken. Allerdings lege ich die Nadeln jetzt immer in das Kissen. 
Komisch und auf einmal verschwinden die auch nicht mehr. Vielleicht füllen die sich ja wohl darin. ;)  

Kommentare

  1. sieht gut aus, dein Kissen. Da müssen sich die Nadeln ja wohlfühlen.
    LG
    wurkseln

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ganz zauberhaft geworden!

    LG
    Frau H.

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ´ne tolle Idee und sieht sehr schön aus. Ich habe allerdings so ein Kunststoff"nadelkissen" mit Magnet. Da muss ich die Nadeln quasi nur in die Nähe "werfen" und schwupps, werden sie angezogen ;o)
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sanni,die Idee ist einfach toll!!!Ich habe mir auch ein Nadelbox gemacht und endlich suche meine Nadel nicht mehr ;) LG Urszula

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank das Du vorbei geschaut hast. Ich hoffe es hat Dir auf dem Sofa gefallen.

Lieblingsbeiträge