Schmuckrolle

Erst einmal herzlich Willkommen, meine neuen Leser. Ja, es sind wieder welche dazu gekommen. 

Ich gebe ja zu ich bin ein Mädchen.
Also so ein richtiges Mädchen. Also zu mindestens wenn es um Schmuck geht.
Uhr, Kette, Ringe und meine geliebten Lederbänder müssen einfach sein.





Aber wohin mit dem ganzen Gedöns wenn ich arbeiten muss? In meinem Job ist Schmuck, mal abgesehen von Ohrringen tabu.
Also ab in die Tasche. Und dann? Was passiert wenn man Feierabend hat? Man sucht sich einen Wolf. Also ich zu mindestens.




Bis jetzt habe ich immer ein altes Brillenkästchen für meinen Schmuck benutzt. Nur blöd das ich es immer in den Untiefen meiner Handtasche suchen muss. Oder aber meine breiten Lederbänder da nicht reinpassen.





Nun bin ich ja ein paar Tage krankgeschrieben gewesen und da kam mir die fixe Idee mit der Schmuckrolle.




Stoff und Füllmasse war noch da. Samstag bin ich dann mal eben ins Krikadu rüber gehuschelt und habe eine Bordüre zu kaufen.
Und dann hieß es nähen bis die Finger bluteten.
Ich habe es wirklich geschafft mich an meinen Abstecknadeln zu stechen.
Aber ich habe es überlebt. ;)



Ach ja und heute ist Donnerstag., da rumst es wieder. 




Kommentare

  1. Das ist echt eine süße Idee! :)

    AntwortenLöschen
  2. Super Süß und tolle Idee :)
    Ich bräuchte wahrscheinlich einen Schmuckkofer haha
    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  3. Eine tolle Idee, ich bräuchte auch schon eher einen Koffer :-D
    LG Suse

    AntwortenLöschen
  4. @ Franzi und bysuse, das ist ja nur die Rolle für die Arbeit, wo ich meinen Schmuck reingelege, den ich auf Arbeit abnehmen muss. ;) Eine Schmucktruhe habe im Schloss mit all meinen Kronjuwelen auch stehen. ;)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank das Du vorbei geschaut hast. Ich hoffe es hat Dir auf dem Sofa gefallen.

Lieblingsbeiträge