Geburtstagsimpressionen...

... oder warum ich kein Problem habe mit dem älter werden.
Nun bin ich also aus meinem Kurzurlaub zurück. Und weil Katja wohl die Links nicht ganz gesehen hat. Klicks Du hier. 
Ich stehe ja nun seit ein paar Tagen in der Mitte meines Lebens. Und ich habe auch kein Problem damit. Schließlich ist 40 das neue 30.
Wie ihr steht habe ich mal wieder genullt und das zum Anlass genommen zu feiern. Und da wir, die königliche Familen, eh ins 1. Bücherhotel Deutschland gefahren sind, wie jedes Jahr, da haben wir auch dort gleich gefeiert. Und zwar die ganze königliche Familie.



Doch der Reihe nach. Heute dreht sich nur alles um meinen Ehrentag und alles was damit verbunden war.

Als ich am morgen erwachte, da war das erste was ich sah? Eine weiße Decke. Klar, wenn man im Bett auf dem Rücken liegt.



Da es noch sehr früh war, ich aber nicht mehr einschlafen konnte, da habe ich einfach eine Runde gelesen.



Doch irgendwann hatte ich keine Lust mehr dazu.
Doch bevor ich aufstand packte ich mein erstes Geschenk des Tages aus. Von meiner Bloggerbrieffreundin Ophelia. Danke Süße, ich habe ich echt gefreut.



Ich schaute zu nächst einmal aus dem Fenster. Und welch ein Glück, das Wetter war toll.





Danach gings ab in Bad sich fertig machen.
Haare hoch knoten.



Klamotten an.



Und ab nach draußen.
Allerdings war dieses gar nicht so einfach. An meiner Tür hingen 40 Luftballons. Typisch Königinmutter.



Ich schaffte es irgendwie geräuschlos aus dem Haus zu kommen und ging dann erst einmal auf Fotosafarie.
Aber schaut selbst. Ich liebe den Herbst.
















Irgendwann war es dann auch mir zu kalt. Klar es war ja auch noch echt früh. Also ging es in die Bücherstuben. Wir fahren schon das 4 Jahre dort hin aber die sind uns irgendwie durch die Lappen gegangen.  Aber gut nun konnte ich ja auch dort stöbern.






Irgendwann ging ich dann nach oben und wurde von meiner königlichen Familie überfallen. Ohne Geschenke.
Danach ging es zum Frühstück. Wo ich dann auch noch herzlich von den Mitarbeitern empfangen würde. Conny Weiß und ihr Team sind aber auch toll. Das alles sehr familiäre dort.



Wenn ihr glaubt nach dem Frühstück war Schluss. Pustekuchen. Meine schwesterliche Kronprinzessin  las mir eine Geschichte vor und dann musste ich auf Schnitzeljagt gehen. An deren Ende ich dann endlich Geschenke bekam.
Unter anderem zum 1. Krimihotel Deutschland.

Die Geschichte zur Schnitzeljagd und die Hinweise



Der Rest des Tages verlief ruhig.
Nach Büchern suchen.



Teezeit und noch ein Geschenk.





Und abends ging es dann auf meine total verückte Geburtstagparty. Ich habe mir eine Rollenspielparty um genauer zu sagen eine Mörderjagd gewünscht.





Es war herrlich. Alle haben mitgemacht. Ich wusste gar nicht das wir so viele Schauspieler in der Familie haben. Jeder einzelne hat vor Lachen unter dem Tisch gelegen.
Private Bilder werde ich aber nicht zeigen, denn das Privatleben meiner Familie und meins ist mir immer noch heilig. Und nicht umsonst heißt es ja auch privat. ;)







Kommentare

  1. Das klingt nach jede Menge Spaß :)
    Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag auch von mir.
    LG und schönen Sonntag
    Eva

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sanni,
    es freut mich, dass Du so eine schöne Zeit mit Deiner Familie verlebt hast.
    Die Fotos sind herrlich, ich liebe auch diese herbstliche Stimmung, die Kälte am Morgen, der Nebel, die bunten Blätter, wunderbar.
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag,
    Ophelia

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank das Du vorbei geschaut hast. Ich hoffe es hat Dir auf dem Sofa gefallen.

Lieblingsbeiträge