Die letzte Lampe

... jedenfalls für mein Schlösschen. 


Und bevor ich hier loslege schaut Euch mal das Motiv genau an. Fällt Euch was auf? Die Auflösung gibt es zum Schluss. 


Meine Küche brauchte auch mal wieder eine neue Deckenlampe. Und weil ich nicht schon wieder einen Deckenfluter haben wollte habe ich mir kurzerhand einen großen Lampenschirm gekauft und gestaltet. 

Material: 
Lampenschirm,
Wassermalfarben, 
Wasser, 
Pinsel, 
Scrapboopapier,
Klebebordüre,
Servittenlack


Zuerst habe ich den Schirm mit Wasser und Wassermalfarben grundiert und gut trockenen lassen. 
Danach habe ich das Scrapbookpapier zu einem schmalen Streifen zugeschnitten. 
Den Schirm mit Servittenlack bestrichen und das Scrapboopapier aufgelegt und noch mal Servittenlack bestrichen. Gut trocknen lassen. 
Zum Schluss den Rand des Papiert mit der Klebebordüre verziert. 


Und nun zur Lösung, was das Motiv betrifft. Ob ihr es glaubt oder nicht das ist ein Weihnachtsmotiv. Letztes Jahr habe ich bei Idee  in Hamburg einen ganzen Satz Scapbookpapier zu dem englischen Gedicht   "12 days for christmas"  gekauft. Zu allen zwölf Zeilen gab es ein passendes Blatt. 
Ich fand dieses so schön, das man es auch das ganze Jahr benutzen kann. 





Kommentare

  1. Die Lampe ist wunderhübsch geworden. Das erinnert mich daran, dass ich auch noch eine Lampe für mein Schlafzimmer brauche.
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank das Du vorbei geschaut hast. Ich hoffe es hat Dir auf dem Sofa gefallen.

Lieblingsbeiträge