Fahrräder im Schlafzimmer



Im letzten Herbst haben wir mit vereinten Kräften das Schlafgemacht des Herrschers und der Königinmutter runderneuert. 
Quasi von der Decke bis zum Boden. Von der linken bis zur rechten Wand. Von der Fensterfront bis zur Schlafzimmertür. 
Kurz alles flog raus. Mit zwei Ausnahmen. die Jalousien und die Deckenlampe. 
Na ja irgendwas altes muss ja auch bleiben. 











Ja, ich weiß, komm auf dem Punkt Sanni. 


Nun mussten also auch neue Nachttischlampen her. Da das Zimmer in dunklen Grüntönen und Creme gehalten ist. Mit einem netten Casanova Zitat versehen (" Wer schläft der sündigt nicht. Wer vorher sündigt schläft besser.") Musste noch ein weiterer Blickfang her. Die kleinen Lampen. 




Die Füße und die Schirme hat die Königinmutter selbst ausgesucht. Das Motiv ich. 


Ich bin ja bekanntlich kein rosa Fan. Eher das Gegenteil. Aber das Motiv mit den Fahrrädern im Vintagestil hat mir wirklich zugesagt. Und so bestellte ich die Strohseide. 


Viel zu tun gab es bei der Sache  auch nicht. Mit Servittenlack wurden die Motive auf den Schirmen geklebt. 
Auf viel Schischi drum herum habe ich in dem Fall verzichtet, weil das ganze ja nicht zum Zimmer gepasst hätte.


Kommentare

Lieblingsbeiträge