Lese- Sitzkissen



So nun ist mein erstes Webprojekt fertig. Und ich muss sagen, dass ich doch ganz zufrieden bin.
Und was ist es nun geworden?




Ich gestehe ja das ich unheimlich gerne abends im Bett noch eine Runde lese. Ehrlich gesagt neige ich sogar dazu früh ins Bett zu gehen nur um lesen zu können.
Das Fernsehprogramm kann man inzwischen ja auch total vergessen. Zumal ich auch viele Jahre keine Serien und Co wegen des Schichtsystems und der Arbeitszeiten schauen konnte und auch irgendwie nicht wollte.


Ich gestehe ja, das ich schon als Kind gerne im Bett gelesen habe. Nicht heimlich mit der Taschenlampe unter der Bettdecke. Das brauchten wir nie. Lesen im Bett war schon immer erlaubt. Ich liebe diese Stunden im Bett eingekuschelt mit einem guten Buch. Und meintet wegen darf es dann auch draußen regnen, schneien oder stürmen.
 Das habe ich von der verstorbenen Herrscherin. Die konnte das auch stundenlang ob morgens oder abends im Bett lesen.


Was uns allerdings unterscheidet. Sie las im liegen. Ich brauche diese halbsitzende Postion. Blöderweise braucht ich dafür aber jede menge Kissen Rücken. Was auch nicht das Problem wäre, wenn ja wenn der Kissenberg nicht ständig zusammenfallen würde und das bei der kleinsten Bewegung.


Um es kurz zu machen ich habe mir ein Kissen gewebt. Ein großes dickes Kissen. Gut drei Wochen habe ich für das Projekt gebraucht.  Gut 1500g Wolle ist für das Kissen verwebt worden. Ich gebe auch zu das ich ziemlich fest gewebt habe. Daran muss ich also noch arbeiten. Aber aller Anfang ist schwer.  Für das Kissen das doch recht fest und weich zu gleich ist war das aber gut.
Gut 700 Gramm Füllwatte steckt jetzt in meinem großen Sitzkissen.


Und wie sitzt es sich jetzt beim lesen im Bett?
Wirklich gut kann ich sagen. Nie mehr wird ein Kissenberg hinter mir wegrutschen und mein Lesevergnügen stören.


  Pamelopee, The DIY Dreamer, Häkelline,  Froh & Kreativ

Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank das Du vorbei geschaut hast. Ich hoffe es hat Dir auf dem Sofa gefallen.

Lieblingsbeiträge