Zuhause & Co: In der Werkstatt vom Weihnachtsmann oder warten auf Weihnachten


Es war einmal ein kleiner Junge der liebte nichts so sehr wie Weihnachten. Für ihn war das die schönste Zeit des Jahres. Doch leider war der kleine Junge auch sehr ungeduldig, denn es dauert ihm immer viel zu lange bis das Weihnachtsfest kam.
Grundiere die Vorderseite der Schubladen in weiß. Weiß passt am besten, da die Strohsteidenmotive/ Servitten sich dann später am besten abheben. 


Jeden Tag fragte er aufs neue seine Mutter wann denn nun endlich der Weihnachtsmann kommt.
Und seine Mutter sagte immer nur: Bald.
Grundiere den unteren Teil des Schrankes von allen Seiten. Nur die Zwischenräumen können natur belassen blieben. 

Eines Tages lief der Junge wieder hinter seiner Mutter her und fragte ob denn nun nicht endlich bald der Weihnachtsmann kommen würde. Und da die Mutter gerade mit Plätzchen backen beschäftigt war  schickte sie ihn zum Großvater.
Grundiere die Rückwand des Schrankes in der gleichen Farbe wie den Unterschrank.Schneide Dir ein Stroheseide oder Servittenmotiv zurecht und klebe es mit Decopatchlack auf, Wenn alles getrocknet ist, dann bessere mit der Grundfarbe die Seiten und evt. überstehenden Ränder aus. 

Der Großvater hatte eine Werkstatt wo er Tag ein und aus wunderschöne Sachen fertigte. Immer wieder mal schnitzte er seinem Enkel etwas und erzählte ihm dazu wunderschöne kleine Geschichten.
Aufmerksam hörte der kleine Mann dem alten Mann zu. Doch heute wollte er keine Geschichten hören. Heute wollte er nur wissen ob der Weihnachtsmann bald kommen würde.
Passe das Servitten bzw Strohseidenmotiv den Schrankschachteln an und klebe es mit Decopatchlack auf. Soweit es er getrocknet ist ritze die Linie rund um die Schubladen ein und ziehe sie anschließend raus. Bearbeite die Schubladenränder noch einmal rundherum mit Decopatchlack, 

Doch der Großvater beantwortete ihm die Frage nicht, sondern schmunzelte nur vor sich hin und schnitzte an einem Schränkchen.
Befestige das obere Teil auf den Schrank. Nummeriere Deine Schubladen und dekoriere den Vorderteil des Schranks. In meinem Fall mit Spielzeug, des sich ja um die Werkstatt vom Weihnachtsmann handelt. 

Irgendwann wurde es dem kleinen Jungen dann zu bunt und fragte seinen Großvater woran er denn arbeitet.

"Das, mein Junge, wird ein Wunderschrank. Komme mich morgen wieder besuchen und ich erkläre ihn Dir."

Gesagt getan besuchte der kleine Junge seinen Opa am nächsten Tag wieder in der Werkstatt.


Auf dem Tisch stand ein wunderschöner kleiner Schrank mit 24 Schüben die alle nummeriert und bemalt waren. Oben auf war an der Wand die Werkstatt des Weihnachtsmann gemalt und darauf standen kleine filigrane Figuren.

Der Großvater hob seinen Enkel auf die Knie und sagte: Nun mein Junge, ich kann Dir die Frage nicht beantworten wann der Weihnachtsmann kommt. Aber der Schrank kann es.

"Der Schrank", fragte der kleine Junge ungläubig.


Ja, der Schrank. Öffne jeden Tag eine Schublade und wenn Du an der letzten Schublade angekommen bist hat Dir das Schränkchen Deine Frage beantwortet. Aber Du darfst nur eine Schublade am Tag öffnen. Sonst wird Dir der Wunderschrank nicht antworten.


Der Junge versprach es und hielt sich auch an sein Versprächen. Jeden Tag zog er eine Schublade heraus und fand eine kleine Überraschung darin.
Das tat er 23 Tage lang.
Am 24 Tag zog er die letzte Schublade heraus und fand neben einer Zuckerstange auch noch einen Zettel darin auf ihm stand …


Wisst ihr es?

Richtig. Heute kommt der Weihnachtsmann.


Sicher wisst schon was für ein wundersames Schränkchen der alte Mann für seinen Enkel gebaut hat. Einen Adventskalender.

Nun kennt ihr die Geschichte, die mir vor ein paar Wochen eingefallen ist und mich dazu gebracht hat jemanden von Euch zu beschenken.
Sicher wartet ihr jetzt ganz gespannt darauf wer eines der Wunderschränkchen geschenkt bekommt.


Das Los hat entschieden:

True Random Number Generator  
Result:
1Powered by RANDOM.ORG

Das Wunderschränkchen geht an  Wolf Schaf


Ich wünsche Euch eine bezaubernde Wartezeit bis Weihnachten.  


Kommentare

  1. Das Adventskalenderschränkchen oder die Weihnachtsmannwerkstatt ist schön geworden.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  2. Oh, was für eine schöne Geschichte und ein toller Schrank! Ich hab es ja nicht so mit Farben, aber ich denke das Adventsschränkchen lässt Kinderaugen leuchten und das ist doch das schöne an Weihnachten! Auch dir eine schöne Adventszeit!

    Liebe Grüße Michéle

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank das Du vorbei geschaut hast. Ich hoffe es hat Dir auf dem Sofa gefallen.

Lieblingsbeiträge